Kitas sind nun familienpastorale Orte

                                                                                    

Pressemitteilung

der Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

12.02.2017

Qualifizierung bestanden:

Kitas sind nun familienpastorale Orte

Schwerte. Am Ende einer aufwändigen Qualifizierungs- und Prüfungsphase war es dann soweit: Das Erzbistum Paderborn hat die drei Katholischen Kindertageseinrichtungen in Schwerte als „Familienpastorale Orte“ zertifiziert. In einem gemeinsamen Gottesdienst in St. Christophorus am Rosenweg mit Erzieherinnen, Kindern und Eltern aus allen drei Einrichtungen konnte St. Marien-Pfarrer Peter Iwan den Kita-Leiterinnen Stefanie Salem (Kita Don Bosco Holzen), Katrin Blaschke (Kita St. Petrus Westhofen) und Ulrike Filipczyk (Familienzentrum Arche Noah Innenstadt) die Plaketten überreichen.

„Das Erzbistum legt großen Wert darauf, dass in den Einrichtungen echte Familienhilfe geleistet werden kann“, unterstrich Pfarrer Iwan die Notwenigkeit der Qualifizierung. Den Eltern könne zwar nicht die Verantwortung für ihre Kinder gänzlich abgenommen werden, aber sie könnten sich auf den Rat und tatkräftige Hilfe aus ihrer Kita verlassen. Die Plaketten tragen die Farben der Zukunftsoffensive des Erzbischofs – Rot als Symbol für die Liebe Gottes, auf die alle Kinder und Eltern ein Recht haben, Violett für politisches Handeln im jeweiligen Sozialraum der Kita, Grün für das Leben, Blau für die Bildung, Gelb für konkrete Hilfe im familienpastoralen Sinne.

 

Bildzeile:

Katrin Blaschke, Stefanie Salem und Ulrike Filipczyk (v.l.) bekamen von Pfarrer Peter Iwan die Plakette für die ihre Kindertageseinrichtungen.    (Foto: Martin Krehl, honorarfrei)

 

 Pressemitteilung PDF

 

 

Kommentare sind deaktiviert